AGUS e.V.

- Gruppe Darmstadt -

Liebe Leser,

die Darmstädter AGUS-Selbsthilfegruppe ist eine junge Gruppe, deren erstes Treffen am 13. April 2019 stattgefunden hat. Suizid ist eine Todesart, die vor Alter, Bildung, Herkunft oder Konfession keinen Halt macht, deshalb möchten wir mit diesem Angebot, welches sich an alle Angehörigen und nahestehenden Personen um einen Suizid richtet, einen weiteren weißen Fleck auf der Landkarte tilgen.

Dank der Katholischen Hochschulgemeine Darmstadt können wir auf gut angebundene Räumlichkeiten, mit Parkplätzen und Anbindung an den ÖPVN, zurückgreifen. Die warm und freundlich eingerichteten Räume bieten einen angemessenen Rahmen, um sich in einem vertrauens- und respektvollen Kreis über das Erlebte und alles Weitere, dass mittel- und unmittelbar damit zusammenhängt, auszutauschen. Man kann sich an den Sitzungen aktiv beteiligen oder auch einfach nur zuhören und trotzdem Teil der Gruppe sein.

Die Wirkmächtigkeit eines Suizids ist gewaltig und wird oft von Gefühlen wie Schuld, Scham oder Wut begleitet. Dies kann eine enorme Hürde für die Betroffenen darstellen, sich in Gesprächen mittzuteilen und auszutauschen und sich somit etwas Linderung zu verschaffen. Dieses Phänomen ist uns allen bewusst. Trauer nach Suizid, ist keine Trauer wie jede andere.

Unsere gesammelten Erfahrungen zeigen: gemeinsam trauern hilft. Deswegen möchten wir Sie herzlich einladen, einen Besuch in der AGUS Selbsthilfegruppe Darmstadt unverbindlich und ohne Ängste wahrzunehmen. Über eine kurze Anmeldung, telefonisch oder per E-mail, freuen wir uns. Sie sind uns aber auch, wenn es sich so bei Ihnen ergibt, spontan, kurzfristig und ohne vorherige Anmeldung willkommen.

Unsere Gruppe ist eine "offene Gruppe" und somit ist grundsätzlich eine Teilnahme ohne Anmeldung möglich. Eine vorherige Kontaktaufnahme kann für Sie allerdings sehr sinnvoll sein, um beispielsweise vorherige Fragen zu klären und einen ersten kleinen Eindruck zu erhalten. Uns hilft eine vorherige Anmeldung, um uns etwas besser auf die Teilnehmerzahl einzustellen zu können. Des Weiteren entstehen Ihnen keinerlei Verpflichtungen oder Kosten. Man kann die Gruppe regelmäßig, gelegentlich oder auch einmalig besuchen. Sollten Sie nicht mehr kommen wollen brauchen Sie sich nicht zu rechtfertigen, wir fragen nicht nach den Gründen, sind aber für Rückmeldungen jeglicher Art dankbar um uns weiterentwickeln zu können.

Sie sind bei uns stets herzliche willkommen!

Den Beistand den man, im Austausch mit anderen Betroffenen erfährt und empfindet, kann ein wertvoller Mosaikstein auf dem Weg zur Erreichung des individuellen Ziels sein, etwa: mehr Stabilität, neue Lebensperspektive, Verarbeitung oder Auseinandersetzung mit dem Geschehenen. Wie das Wort "Mosaikstein" schon sagt, ist es aber nur ein Teil des Ganzen. Unser Angebot kann einen wertvollen Beitrag dazu darstellen. Eine Gruppe zur Selbsthilfe kann allerdings keine professionelle therapeutische Sitzung oder medizinische Behandlung ersetzen. Das will diese auch gar nicht, denn wir sind kein Alternativangebot. Wir sind etwas anderes. Es liegt an Ihnen, alles,  das Ihnen gut tut, zu nutzen. Nehmen Sie die ganze Bandbreite der Angebote an. Von Gesprächen und Unternehmungen mit Familie und Freunden, von Begegnungen mit anderen Betroffenen bis hin zu therapheutischen und geistlichen Beistand.

 

Sollten Sie sich in einer akuten seelischen Notsituation befinden, stehen Ihnen jetzt sofort zur Verfügung:

 

Darmstädter Telefonseelsorge

Kostenfrei, 24 Stunden täglich erreichbar, auch an Feiertagen und anonym:

Telefon: (0800) 1110111   oder  (0800) 1110222

 

Zentralen Notaufnahme des Agaplesion Elisabethenstift

In Krisensituationen steht Ihnen dort ein 24-stündiger Seelsorgedienst zur Verfügung. Sie können über die Pflegekraft im Stützpunkt der Zentralen Notaufnahme Kontakt zur Seelsorge aufnehmen.

Telefon: (06151) 403 - 18 18

Sie können sich ein Taxi unter der 06151/ 19410 (Taxi Funk Darmstadt) rufen und sich direkt dort hinfahren lassen:

Landgraf-Georg-Str. 100, 64287 Darmstadt.



 

 

 

Auf einen Blick


Für wen ist das Angebot?

Angehörige und nahestehende Personen um einen Suizid

Wann ist das nächste Treffen?

Samstag, den 08. Juni 2019

Um wieviel Uhr geht es los?

15:00 Uhr

Wo findet es statt?

Nieder-Ramstädter Str. 30

64283 Darmstadt

Kostet das etwas?

Nein

Muss ich mich anmelden?

Nein, erleichtert uns allerdings die Planung.

Wenn ich noch Fragen habe?

E-Mail:

darmstadt[ähht]agus-selbsthilfe.de

Tel.:

0176 - 602 706 83